Auf der Suche nach Kapitän Krakenschrecks Schatz


Foto von Kira Andrea (xena)
Foto von Kira Andrea (xena)

Liebe Montis!

 

Kapitän Konrad Krakenschreck braucht deine Hilfe!

 

Er ist ein einer ganz misslichen Lage. In seiner Not verschickte er eine Flaschenpost, die dich hiermit erreicht hat! Neben einem Brief, indem der arme Pirat seine Geschichte erzählt, hat er dir eine Karte geschickt. Das ist nicht etwa eine Landkarte, sondern eine Aufgabenliste, die es zu erfüllen gilt, um die Truhe finden und öffnen zu können. Du hast zwei Wochen Zeit, um dich auf die Suche zu machen, seinen Schatz zu finden.

 

Wirst du die Truhe finden, bevor Toja sie sich wieder schnappen kann?

 


wie funktioniert die Schatzsuche?


Foto von Kira Andrea (xena)
Foto von Kira Andrea (xena)

 

Die Schatzsuche ist keine gemeinsame Aktion, die wir im Stamm oder in der Gruppe zusammen antreten werden, sondern vielmehr eine Suche, die du für dich antreten kannst, wie und wann du magst: morgens, mittags, abends, wann immer du Zeit und Lust hast.

Doch wie schon beschrieben, wird die Schatztruhe nur zwei Wochen, das heißt bis zum 19. Mai, versteckt sein.

 

Das Coole ist, dass du dich ganz kontaktfrei auf die Suche machen kannst! Die Schatzsuche ist so geplant, dass du sie alleine antrittst. Erlaubt ist es aber auch, zu zweit zu suchen.


Lies dir Konrads Erklärungen durch, druck die Karte aus, nimm dir einen Stift mit und mach dich auf die Suche!

Dann wird es für unseren krakigen Piraten bald wieder heißen: Land in Sicht!

 

gez. florian (im Auftrag von Kapitän Konrad Krakenschreck)